Best Practice Seminar: Modul E

Themenbereich: Widersprüche nutzen & systematisch Lösungsideen entwickeln (TRIZ)

Montag, 2. Oktober 2017 - 9:00 bis Dienstag, 3. Oktober 2017 - 16:30

Die Entwicklung von Ideen zu möglichen und logischen Weiterentwicklungen eines (technischen) Produktes sowie die methodische Erarbeitung wichtiger Problemstellungen bei der Weiterentwicklung sind wesentliche Aspekte zur Festlegung strategischer Zielsetzungen im Produkt - & Innovationsmanagement.
Von sofort in der eigenen Praxis anwendbaren, einfachen Kreativitätswerkzeugen bis hin zu etwas aufwändigeren Analogiewerkzeugen wird in diesem Seminar ein Bogen über eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten der TRIZ (Theorie des erfinderischen Problemlösens) gespannt.
Ziel ist es die Struktur des kreativen Prozesses und die möglichen Einsatzgebiete von TRIZ bzw. "Systematic Innovation" Werkzeugen in diesem Prozess kennenzulernen und zu erleben.  

 

Ziele

  • Sie erhalten eine Einführung in Denkweisen und Methoden der TRIZ - Theorie des erfinderischen Problemlösens – bzw. Systematic Innovation.
  • Sie erlernen die Anwendung einfacher Analyse- & Ideengenerierungs- werkzeuge aus dem TRIZ bzw. Systematic Innovation Werkzeugkasten.
  • Sie erfahren Einsatzmöglichkeiten der TRIZ Werkzeuge für unterschied- liche Fragestellungen im Innovations-/ Problemlösungsprozess.

Inhalte

  • Benchmarks und Best Practices – Erfolgsfaktoren der Innovation Leaders aus dem Innovationsbenchmarking innovate! new 
  • Unternehmensvorstellung TEST-FUCHS mit Betriebsbesichtigung 
  • TRIZ – Theorie des erfinderischen Problemlösens & Systematic Innovation: Überblick, Entwicklungslinien technischer Systeme, 40 Innovative Prinzipien, Definition und Lösung technischer & physikalischer Widersprüche, Denksäulen, Aus- & Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Der kreative Prozess als Beschreibung von vier aufeinanderfolgenden Rollen
  • Best Practice – Erfahrungsberichte zu Anwendungen von TRIZ und Systematic Innovation Werkzeugen zur Ideengenerierung und Problemanalyse
  • Case Study – Aufgabenstellung aus der Praxis wird mit den vorgestellten Methoden durch die TeilnehmerInnen bearbeitet und die Ergebnisse werden anschließend diskutiert