Best Practice Seminar: Modul B

PLM als unternehmensweite Businessplattform

Donnerstag, 11. Mai 2017 - 9:00 bis Freitag, 12. Mai 2017 - 16:30

weba Werkzeugbau Betriebs GmbH, Weba-Straße 2, 4407 Dietach

Die aktuellsten Programme im Product-Lifecycle-Management - PLM gehen weit über ein strategisches Management der Entwicklung und der Herstellung eines Produktes hinaus. Sie binden das Ideenmanagement, das Innovationsmanagement über alle Niederlassungen und Ländergrenzen hinweg mit ein, sowie diverse Markt- und Kundebedürfnisse. Informieren sie sich im kommen Best Practice Seminar zu den neuesten Möglichkeiten. Beispielhafte Entwicklung: https://www.youtube.com/watch?v=IPu28vUcZzI

Product-Lifecycle-Managment (PLM) ermöglicht die nahtlose Integration sämtlicher Informationen, die im Verlauf des Lebenszyklus eines Produktes anfallen. Dazu müssen Methoden, Prozesse und Organisationsstrukturen aufeinander abgestimmt werden. PLM wird betriebsspezifisch umgesetzt und stellt die ganzheitliche, unternehmensweite Verwaltung und Steuerung aller Produktdaten und Prozesse des gesamten Lebenszyklus sicher - von der Entwicklung und Produktion über den Vertrieb bis hin zur Wartung. Moderne PLM-Systeme sind Business-Plattformen mit integrierten Funktionen für Dashboarding und Social-Collaboration.

Ziele

  • Sie lernen die Merkmale eines PLM-Systems kennen.
  • Sie lernen den Unterschied zwischen PDM und PLM kennen.
  • Sie können in mehreren Schritten ein PLM-System als unternehmensweite Business-Plattform implementieren.
  • Sie können eine durchgängige und abteilungsübergreifende Produktentwicklung umsetzen.

Inhalte

  • Unternehmensvorstellung weba Werkzeugbau mit Betriebsbesichtigung
  • Projekt-Setup: Zielsetzung, Verantwortlichkeiten und Zeitplan
  • Abgrenzung: PDM, PLM, ERP, CRM
  • Definition: PLM als Business-Plattform
  • Vorgehensweise zur schrittweisen Einführung eines PLM-Systems
  • Von PDM zu PLM: Ablöse einer PDM-Lösung durch ein PLM-System
  • Integration der NC-Fertigung
  • Integration weiterer Abteilungen
  • Anbindung eines fernen Standortes
  • Implementierung eines Job-Servers für automated tasks
  • Synchronisation der Daten zwischen PLM und ERP
  • Einbindung PMS-System
  • MS-Office Integration
  • Stücklisten - Erstellung und Export
  • Übernahme der Bestandsdaten und laufender Projekte
  • Schulungskonzept für Key-User und Anwender
  • Innovationsmanagementsystem bei weba Werkzeugbau heute und im PLM-Kontext
  • Case Study - Die Aufgabenstellung aus der Praxis wird mit den vorgestellten Methoden durch die TeilnehmerInnen bearbeitet und die Ergebnisse werden anschließend diskutiert.