Der Weg zu Open Innovation und passende Fördermöglichkeiten

ITS Förderberatung GmbH, Museumstraße 3, 1070 Wien

Der Special Innovationspool am 16. Mai 2018 in Wien, eine gemeinsame Veranstaltung der PFI – Plattform für Innovationsmanagement und der ITS Förderberatung, widmete sich dem Thema Open Innovation. Diskutiert wurde über das Potential von Open Innovation in Unternehmen, deren strategische Ansätze und passende Fördermöglichkeiten für Open Innovation Projekte.

Open Innovation kann dabei unterstützen neue Ideen und Informationen in Unternehmen zu bringen sowie bestehende Ideen, die nicht umgesetzt werden können, nach außen zu verwerten. Besonders betont wird dieser Ansatz durch die kürzlich gestartete "Open Innovation Strategie" der Bundesregierung.

Dr. Reinhard Willfort, Geschäftsführer von isn – Innovation Service Network gab in seinem Fachvortrag einen Überblick über Hintergründe, Anwendungsfelder und Beispiele zu praktischen Open Innovation Projekten. Standard-Entwicklungsprozesse finden oft hinter verschlossenen Türen statt. Im Unterschied dazu können durch Open Innovation Projekte neue Ideen und Informationen in Unternehmen gebracht werden. Die Vorteile liegen in einer frühen direkten Rückmeldung vom Markt sowie der Möglichkeit auf kollektives Wissen in der Entwicklung zuzugreifen. Neue digitale Plattformen unterstützen diesen Prozess.

Ein funktionierendes Ideenmanagement im Unternehmen zu etablieren um neue Ideen entsprechend weiter zu bearbeiten, ist Grundvoraussetzung bei allen Open Innovation Projekten.

Peter Pawlek vom aws - Austria Wirtschaftsservice ging in seinem Beitrag neben aktuellen aws Förderprogrammen speziell auf die wichtigen Bausteine "Motivation und Fairness" bei Open Innovation Projekten ein. Hier zeigte er anhand von Beispielen aus der Praxis, dass die Auseinandersetzung mit diesen Kernaspekten sehr entscheidend für den Erfolg von Open Innovation Projekten ist. Die genaue Definition des Ziels und die Identifizierung aktuell bestehender Lücken, die mit internen Ressourcen nicht zu füllen sind sowie die Formulierung der Fragestellung ist für den Erfolg von Open Innovation Projekten sehr entscheidend.

Eine Arbeitsgruppe des aws – Austria Wirtschaftsservice wird dazu in Kürze ein Guidance Dokument für Unternehmen präsentieren. Dieses Dokument darf als Anleitung für die zentralen Schritte bei Open Innovation Projekten in Unternehmen verstanden werden.

Martin Walser, Geschäftsführer von ITS Innovation Support, zeigte in seinem Vortrag welche FFG Förderprogramme in Verbindung mit Open Innovation Ansätzen stehen. Bei direkten Förderungen sind das primär die Programme COIN-Netzwerke, Impact Innovation und Ideen Lab. Im Bereich der indirekten Förderung findet Open Innovation durch die Forschungsprämie natürlich auch Berücksichtigung.

Zusammengefasst ist der Trend erkennbar, dass sich Unternehmen öffnen und Inputs, Ideen und Ratschläge von externer Seite annehmen. Entscheidend ist für diese Unternehmen, dass sie an diese Ideen anknüpfen können, innovationsfähig sind und interne Rahmenbedingungen für neues Wissen ermöglichen.

Vielen Dank den TeilnehmerInnen, dem Moderator Michael Köttritsch, den Referenten und Partnern. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt dem gesamten Team der ITS Förderberatung für die gute Zusammenarbeit und Gastfreundschaft!

Fotos: © weinfranz / PFI

Bilder

Seiten