Agile Methoden der Produktentwicklung

Mittwoch, 24.02.2016, 8:45. bis 16:30

Fronius International, Fronius Straße 5, 4642 Sattledt

Die erste große Veranstaltung des Jahres, der 51. Innovationspool, fand am 24. Februar bei Fronius International in Sattledt statt. Das gastgebenden Unternehmen sowie das Veranstaltungsthema "Agile Methoden der Produktentwicklung" stießen auf großes Interesse und viele TeilnehmerInnen reisten nach Sattledt.

"Die Welt verändern ist möglich", so beschrieb Fronius Geschäftsführer Heinz Hackl die Ziele des oberösterreichischen Vorzeigeunternehmens. Möglich ist das mit innovativen Ideen, Freiraum und einem persönlichen Bewusstsein zu den Themen. Agilität bei der Durchführung von Projekten, um damit die Qualität neuer Produkte zu steigern, ist ein Ansatz den das Unternehmen seit längerer Zeit erfolgreich verfolgt.

Im Rahmen der Betriebsbesichtigung konnte ein Blick hinter die Kulissen des 2007 geschaffenen Produktions- und Logistikstandorts in Sattledt geworfen werden.

Nach der Mittagspause bekamen die Teilnehmer einen Bericht von Thomas Ringer und Matthias Wolf über die Erfahrungen mit agilen Methoden bei Fronius. Verbesserungen in den Projektteams, mehr Geschwindigkeit in den Prozessen und eine bessere Produktqualität konnten damit erreicht werden. Im Anschluss daran stellten Christian Stary und Matthias Neubauer von der JKU Linz ein sehr spannendes Forschungsprojekt zum Thema Subjektorientierung zur agilen Analyse, Modellierung und Ausführung human-zentrierter Produktionsprozesse vor.

Der zweite Vortragsteil von Robert Korosec zeigte, wie mit agilen Methoden bei AVL List im Bereich der Entwicklung von Testsystemen im Automobilbereich eingesetzt werden und welchen Vorteil es bringt, durch agile Methoden ein frühes Feedback von Kundenseite zu bekommen.

Den Abschluss bildete der Vertrag von Burkhard Tolks von Siemens. Die Übernahme von agilen Methoden aus dem Softwarebereich für die Entwicklung von Hardware kann erreicht werden, ist aber eine große Herausforderung, gerade auch für große Traditionsbetriebe.

Wir danken allen Besuchern der Veranstaltung für Ihre Teilnahme und die spannenden Diskussionsbeiträge, Rainer Kronsteiner für die Moderation und ganz besonders dem Team von Fronius für die Gastfreundschaft.

Bilder