Aus Fehlern lernen – Fehler- und Konfliktkultur im Innovationsmanagement

Mittwoch, 22.02.2012, 1:00

HOERBIGER Ventilwerke GmbH & Co KG., Braunhubergasse 23, 1110 Wien

Am 22. Februar 2012 fand unser 35. Innovationspool – eines unserer erfolgreichsten Veranstaltungsformate – zum ersten Mal bei einem Unternehmen in Wien statt.

Die HOERBIGER Ventilwerke GmbH & Co KG in Wien Simmering empfang 55 TeilnehmerInnen mit einem historischen Rückblick im Museumsforum und anschließender Führung durch F&E Versuchslabor und Produktion.

Der Innovationspool zum Thema "Aus Fehlern lernen – Fehler- und Konfliktkultur im Innovationsmanagement" wurde von Mag. Stefan Ehrlich-Adám, Obmann der Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Wien und Geschäftsführer von EVVA Sicherheitstechnologie GmbH eröffnet.

Eindrucksvoll präsentierten DI Dr. Peter Steinrück, Executive Vice President, Head of Corporate R&D der HOERBIGER Holding AG und DI Axel Rumpold, Mitglied der Geschäftsführung von HOERBIGER Ventilwerke GmbH & Co KG die Entstehung des internationalen HOERBIGER Konzerns mit heute weltweit 6.800 Mitarbeitern. Im Jahre 1894 legte der charismatische Erfinder und Wissenschaftler Hanns Hörbiger mit seiner Idee für ein einfaches, aber für die Zeit revolutionäres und leistungsstarkes Ventil den Grundstein für den Hidden Champion.

In der Ausführung von DI Dr. Peter Steinrück über das internationale Innovationsmanagement im HOERBIGER Konzern und der Aktivitäten im JKU HOERBIGER Institute for Smart Actuators in Linz konnten die Teilnehmer die große Begeisterung und das konsequente Handeln für markt- und technologiegetriebene Innovation in Form der Strategie "Kundenwert & Alleinstellung" bei HOERBIGER spüren.

Am Beispiel des INNOnetzwerkes Swarovski referierte Dr. Doris Wilhelmer, Foresight & Policy Development Department vom AIT Austrian Institute of Technology GmbH über Erfolgsfaktoren und die Kunst, Fehler und Krisen als Quelle für soziale Innovationen zu nutzen.

Über unterschiedliche Sichtweisen, Kategorien und Chancen von Fehlern sowie die Notwendigkeit des "lustvollen Scheiterns" in der Produktinnovation sprach Dr. Benedikt Lutz, Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement an der Donau-Universität Krems.

Mag. Friedrich Fuchs, MSc, Bereichsleiter Financial Market Operations der Österreichischen Volksbanken-AG präsentierte seine Erfahrungen in welchem Kontext Fehler- und Konfliktkultur im Innovationsprozess eines Finanzinstitutes stehen.

DI Gerald Steinwender, geschäftsführender Obmann der PFI informierte abschließend über das neue Jahresprogramm, die kommende Jahresveranstaltung 9. FORUM INNOVATION sowie die neue Webpage der PFI.

Wir danken der Firma HOERBIGER sehr herzlich für ihre Gastfreundschaft und der Wirtschaftskammer Wien für ihre Unterstützung als Co-Veranstalter.

Bilder

Seiten