Strategisches Innovations- und Zukunftsmanagement

Mittwoch, 16.06.2010, 2:00

voestalpine Schienen GmbH, Kerpelystraße 199, 8700 Leoben

Unter dem Titel "Strategisches Innovations- und Zukunftsmanagement" startete der 28. Innovationspool mit einer eindrucksvollen Führung  bei voestalpine Schienen GmbH, die den 65 Teilnehmern Einblicke in das Herstellungsverfahren der längsten Schienen der Welt gewährte.

DI Dr. Martha Mühlburger, Vizerektorin der Montanuniversität und Geschäftsführerin des Materials Cluster Styria, startete die Vortragsreihe unter dem Titel "Innovation im Netzwerk – die Montanuniversität als strategischer Partner".

"Die Fähigkeit zur Innovation entscheidet über unser Schicksal" berichtete Hans Roth, Gründer und CEO der Saubermacher AG, unter seinem Vortragstitel "Nachhaltig & Innovativ durch die Krise".

Anschließend gewährte Dr.-Ing. Andreas Siebe, Mitglied des Vorstandes der Scenario Management International AG, interessante Einblicke in Methoden um Entwicklungen und Trends der Zukunft zu erforschen.

DI Dr. Norbert Frank, Technologie, voestalpine Schienen GmbH, DI Dr. Robert Kienreich, Leitung F&E, voestalpine Austria Draht GmbH und DI Herbert-Adolf Schifferl, Leitung F&E, voestalpine Stahl Donawitz GmbH & Co KG berichteten gemeinsam über wichtige Verfahrensinnovationen der letzten Jahre und deren Innovationstreiber.

Die Frage "Geschäftsmodellinnovationen – Kann man von anderen Branchen lernen? " beantwortete Mag. Georg Stampfl, LL.B., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Zeppelin University unter anderem mit dem Statement: "Nicht die stärkste Art überlebt…sondern diejenigen die sich Änderungen am besten anpassen können".

Ein besonderer Dank gilt DI (FH) Maria Tagwerker MBA MSc, die als Moderatorin durch den Nachmittag führte.

Die PFI dankt dem Gastgeber für den freundlichen Empfang und die gute Verköstigung.

Bilder

Seiten