Mittwoch, 22. bis Donnerstag, 23.04.2015, 2:00

Burg Perchtoldsdorf, Weingasse 7, 2380 Perchtoldsdorf

Wie nutzen Unternehmen die Chancen, die sich aus neuen technologischen Entwicklungen ergeben? Wann ist ein digitales Produkt "smart"? Innovation in der Ära von Digitalisierung und Big Data war ein Schwerpunktthema des 12. FORUM INNOVATION, zu dem die Plattform für Innovationsmanagement InnovationsexpertInnen und –interessierte lud.

Den Auftakt der Veranstaltung bildete die exklusive "Innovation Lounge" am 22. April 2015 im Festsaal der Burg Perchtoldsdorf. Univ.-Prof. Dr. Alois Ferscha von der Johannes Kepler Universität Linz und Univ.-Prof. Dr. Johann Füller, von HYVE- the innovation company, zeichneten in Impulsvorträgen ein Bild der digitalen Zukunft der Innovation. Anschließend gab Dr. Andreas Kornherr eine Life Demonstration des von Mondi eingesetzten Big Data Tools. Bei der anschließenden Plenumsdiskussion, beim Networking Dinner und bei der Weinverkostung tauschten die TeilnehmerInnen ihre Erfahrungen und Sichtweisen dazu aus.

Bei traumhaftem Frühlingswetter am nächsten Morgen konnten sich die TeilnehmerInnen, beim "Espressomobil" vor der Burg Perchtoldsdorf, auf den Haupttag des 12. FORUM INNOVATION am 23. April einstimmen und dabei das futuristische Design des BMW i8 begutachten. In der Morning Keynote spannte Dr. Thomas Bachmann den Bogen zwischen BMW und visionärer Mobilität. Anschließend begrüßten DI Johann Marihart von der Industriellenvereinigung NÖ und Agrana Beteiligungs-AG, Dr. Andreas J. Ludwig von Umdasch, Doka und PFI sowie DI Gerald Steinwender von PFI und Strategyn iip innovation in progress die TeilnehmerInnen und eröffneten offiziell die Veranstaltung. Dr. Johann Füller von HYVE - the innovation company, forderte die Notwendigkeit eines holistischen Innovationsmanagement-Ansatzes, der Kooperationspartner, Universitäten, Startups, Anwender und Experten miteinbezieht. Wie man als Kooperationspartner sichtbar wird und Cross Industry Potenziale nutzt, zeigten anschließend Ing. Harald Bleier von ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur und Ing. Andreas Stummer von GW St. Pölten Integrative Betriebe.

Die Keynotes und Highlights des Vormittages fassten Jens Jacobsen von Bene sowie Miriam Jachs und Fridolin Brandl von vervievas auf der Bene Nice Wall in visualisierter Form live zusammen. Außerdem wurde der 5. Young Innovators Professional Award (YIPA) an Dr. Elaheh Momeni verliehen.

Am Nachmittag konnten die TeilnehmerInnen aus einem breiten Angebot aus unterschiedlichen Formaten und Inhalten wählen. Die Erfolgskonzepte "Island Hopping" – rotierende Kurzvorträge in Kleingruppen – und "Innovation Walks" mit ihrem aktivierenden und interaktiven Charakter wurden gerne in Anspruch genommen. Eine Neuerung war das "MC Cross Industry – Kooperationsforum", in dem die TeilnehmerInnen mit führenden Unternehmen und F&E Einrichtungen anhand detaillierter Kooperationsprofile individuelle Gesprächsrunden vereinbaren konnten.

Ein Highlight des Nachmittags war die Endnote von DI Frank M. Salzgeber von der europäischen Raumfahrtagentur ESA. Sein Vortrag zum Thema "Innovationen aus der Raumfahrt" wurde anschließend von den TeilnehmerInnen zum Best Impact Vortrag des 12. FORUM INNOVATION gewählt.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Verlosung eines Kreativ-Workshops im Bene Innovation Space.

Das umfassende Programm mit vielfältigen Formaten und Interaktionsmöglichkeiten, die hohe Qualität der Beiträge und eine Rekordteilnehmerzahl von über 240 TeilnehmerInnen sorgten dafür, dass das FORUM INNOVATION zu Recht DIE österreichische Topveranstaltung für Innovationsmanagement an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Forschung ist.

Einen Filmbeitrag zur Veranstaltung finden Sie >>hier!

Fotorechte (c)Weinfranz

Bilder

Seiten